Plusenergie-Grundschule, Hohen Neuendorf

 

Plusenergie-Grundschule, Hohen Neuendorf

Die Grundschule Niederheide erzeugt mehr Energie als sie verbraucht und ist durch die Nutzung regenerativer Energieträger auch CO2 neutral. Gleichzeitig bietet das Gebäudekonzept über den klassischen Frontalunterricht hinaus Raum für neue und flexible Unterrichtsmodelle für mehr als 540 Schüler. Dabei sollen die Betriebskosten auf ein Minimum reduziert werden, ohne Komfort für das Lehren und Lernen einzuschränken.

Bauherr

Stadt Hohen Neuendorf

Architekt

IBUS Architekten+Ingenieure, Bremen und Berlin

Fertigstellungsjahr

2011

Bruttogrundfläche

7.414 m²

Ort

Hohen Neuendorf

Autor Lebeszyklusbetrachtungen

Holger König

Angewendete Software für die LCC and LCA Berechnungen

LEGEP

 

mehr...

Plusenergie-Grundschule, Hohen Neuendorf

Textquelle: solidar, Ort zum (kennen-)lernen in XIA intelligente architektur 07-09/2011, Zeitschrift für architektur und Technik, S.52, ISSN 0949-2356

Siehe auch: Lütkemeyer I., Krause J., Energy-Plus Primary School, Hohen Neuendorf, Germany in SB11 Helsinki World Sustainable Building Conference Kongressakte, Special Forum 2 Zero Energy Building, 18.-21. Oktober 2011

Bilderquelle: Lütkemeyer I. Präsentation SB11 Helsinki World Sustainable Building Conference Kongressakte, Special Forum 2 Zero Energy Building, 18. Oktober 2011